Wir, Robert und Jutta, Leben, lieben und streiten in Ludwigshafen in der schönen Pfalz.

In fast 20 Jahren Bordeauxdoggen-Haltung und auch Zucht, haben diese wunderbaren Hunde unser Leben bereichert. Leider wurden aber immer öfter die Hunde mit den extremsten Rassemerkmalen, von “Richtern” am besten bewertet. Ganz nach dem Motto “immer größer, immer schwerer” aber und leider auch immer kränker. Man hat dies mittlerweile zwar erkannt, aber noch immer liegt vieles im Argen.
Nachdem unsere beiden letzten Bordeauxdoggen “Bolle und Hexe” mit 5 bzw. 5 1/2 Jahren gestorben sind, stand unser Entschluß fest. Wir wollten uns einer kleineren leichteren und (hoffentlich) gesünderen Rasse zuwenden, und evtl. Unsere Erfahrung in die Zucht einbringen.
Da wir jedoch wie viele andere auch, mit dem Bulldog-Virus infiziert sind, mußte es natürlich eine Bulldograsse sein. So war es nur eine Frage der Zeit, um Über American-Bulldog, Old English Bulldog, Renaissance Bulldog usw. auch auf die Continental Bulldogge zu treffen.
Nachdem wir Ausstellungen sowie Züchter der verschiedenen Bulldograssen besucht haben,waren wir uns sicher, “Unsere  Rasse” gefunden zu haben.
Die Zucht-Philosophie von
Imelda Angehrn, der Gründerin der Rasse, sowie des Clubs “CBCS” bestätigten letztendlich Unseren Entschluß sich dieser Rasse zuzuwenden.
Und heute nach mehreren Jahren, sind wir schlichtweg begeistert von diesen Knautschgesichtern.